Nachrichten

Kennen Sie die Vor- und Nachteile von Glühlampe, Halogenlampe, Leuchtstofflampe, Energiesparlampe

Kennen Sie die Vor- und Nachteile von Glühlampe, Halogenlampe, Leuchtstofflampe, Energiesparlampe und LED-Lampe?


Heute stelle ich Glühlampe, Halogenlampe, Leuchtstofflampe, Energiesparlampe, LED-Lampe, sowie deren Vor- und Nachteile und Anwendungen vor!


1. Glühlampe

Kennen Sie die Vor- und Nachteile von Glühlampe, Halogenlampe, Leuchtstofflampe, Energiesparlampe und LED-Lampe


1. Arbeitsprinzip: Glühlampe wird auch Wolframfadenlampe genannt.Die Glühfadentemperatur einer beleuchteten Glühlampe liegt über 2000 ℃.Da der heiße Glühfaden Lichtstrahlung erzeugt, strahlt die elektrische Lampe ein helles Licht aus.Glühlampe ist eine Art Glühlampe der Wärmestrahlungslichtquelle.


2. Vorteile: Glühlampe ist dem Sonnenlicht am nächsten, mit niedrigem Preis, guter Farbwiedergabe und einem Farbwiedergabeindex von 99 ~ 100. Der Farbwiedergabeindex ist ein Indikator für die Echtheit der Farbe. Im Allgemeinen gilt, je höher der Farbwiedergabeindex ist Die Farbe des Objekts unter dieser Art von Licht kommt der tatsächlichen Farbe näher.


3. Nachteile: Nur ca. 2% ~ 4% der von Glühlampen verbrauchten elektrischen Energie können in Lichtenergie umgewandelt werden, der Rest geht in Form von Wärmeenergie verloren.Die Energieumwandlungseffizienz ist sehr gering, und die Lebensdauer wird in der Regel 1000 Stunden nicht überschreiten, ist also weder energiesparend noch kurzlebig.


Obwohl der Preis der Glühlampe günstig und die Farbe gut ist, verbraucht sie viel Strom und hat eine kurze Lebensdauer.Der größte Teil der elektrischen Energie wird zum Heizen verwendet.Ihre Leistung ist weitaus geringer als die der neuen Lichtgeneration aus Quellen und musste sich schrittweise vom Markt zurückziehen.


2. Halogenlampe (allgemein bekannt als Lampenbecher, Lampenbecher und Scheinwerfer)


Kennen Sie die Vor- und Nachteile von Glühlampe, Halogenlampe, Leuchtstofflampe, Energiesparlampe und LED-Lampe

Diese Art von Lampenbecher wird üblicherweise in den meisten Familien verwendet.


1. Arbeitsprinzip: eine Variante der Glühlampe.Das Prinzip besteht darin, Halogengas wie Jod oder Brom in die Glühbirne einzuspritzen.Bei hoher Temperatur reagiert der sublimierte Wolframdraht chemisch mit Halogen, und das gekühlte Wolfram verfestigt sich wieder auf dem Wolframdraht, um einen ausgeglichenen Zyklus zu bilden, um einen vorzeitigen Bruch des Wolframdrahts zu vermeiden.Daher haben Halogenlampen eine längere Lebensdauer als Glühlampen.


2. Vorteile: Es liegt auch nahe am kontinuierlichen Spektrum des Sonnenlichts, mit guter Farbwiedergabeleistung und einem Farbwiedergabeindex von mehr als 95. Der Preis ist auch relativ günstig. Kleine Größe und gute Lichtlenkung, daher für projektive Beleuchtung geeignet Gelegenheiten und Mehrzweck-Dimmgeräte werden verwendet, um die Helligkeit einzustellen.


3. Nachteile: Ohne das Wesen der Glühlampe zu ändern, erzeugt sie immer noch Wärme und strahlt Licht aus.Das meiste davon geht in Form von Wärme verloren, und die Lichtumwandlungseffizienz ist nicht hoch.Die Lebensdauer wird auf 2000-4000 Stunden erhöht .


Das Gebrauchsmuster hat die Vorteile des niedrigen Preises, der guten Farbwiedergabe, des kleinen Volumens und der guten Lichtlenkung und eignet sich für den Einsatz an Orten, an denen eine Projektionsbeleuchtung erforderlich ist und die Farbwiederherstellung des beleuchteten Objekts relativ hoch ist.


3. Leuchtstofflampe (allgemein bekannt als Lampenstab)

Kennen Sie die Vor- und Nachteile von Glühlampe, Halogenlampe, Leuchtstofflampe, Energiesparlampe und LED-Lampe


1. Arbeitsprinzip: Leuchtstofflampe wird auch Leuchtstofflampe genannt.Es ist eine Art Lampenröhre mit externem Vorschaltgerät und Starter.Leuchtstoffröhre ist einfach eine geschlossene Gasentladungsröhre.Die Leuchtstofflampenröhre ist mit Argon und einer kleinen Menge Quecksilber gefüllt , und die Innenwand der Lampenröhre ist mit fluoreszierendem Pulver beschichtet.Leuchtstofflampen emittieren ultraviolettes Licht im Prozess der Gasentladung, und etwa 60% der verbrauchten elektrischen Energie kann in ultraviolettes Licht umgewandelt werden.Leuchtstoffe absorbieren ultraviolettes Licht und geben sichtbares Licht ab Licht, während andere Energie in Wärmeenergie umgewandelt wird.


2. Vorteile: Im Allgemeinen beträgt die Effizienz der Umwandlung von ultraviolettem Licht in sichtbares Licht etwa 40 %, daher beträgt die Effizienz von Leuchtstofflampen etwa 60 % × 40 % = 24 % – etwa die doppelte Leistung von Wolfram-Glühlampen.


3. Nachteile: Die Farbwiedergabe ist relativ schlecht, insbesondere bei den frühen nicht-trichromatischen Pulver-Leuchtstofflampen.Leuchtstofflampen enthalten Quecksilber und andere schädliche Elemente, die für die Umwelt schädlich sind.Außerdem werden ultraviolette Strahlung und stroboskopische Phänomene auch Schäden verursachen die Augen der Menschen.


China ist derzeit das Land mit der größten Beliebtheit von Leuchtstofflampen weltweit.Mit zunehmender Aufmerksamkeit der Menschen für Gesundheits- und Umweltschutz treten Leuchtstofflampen allmählich von der historischen Bühne zurück.


4. Energiesparlampe

Kennen Sie die Vor- und Nachteile

es von Glühlampe, Halogenlampe, Leuchtstofflampe, Energiesparlampe und LED-Lampe


1. Funktionsprinzip: Energiesparlampe ist eine Kompaktleuchtstofflampe mit Vorschaltgerät.


2. Vorteile: kleine Bauform, energiesparender als Glühlampen und längere Lebensdauer als Glühlampen Energiesparlampen haben jetzt neben weißem (kaltem Licht) auch warmes Licht. Sparlampe spart 80 % Energie als eine Glühlampe, verlängert die durchschnittliche Lebensdauer um das 8-fache und die Wärmestrahlung beträgt nur 20 %.


3. Nachteile: Der Farbwiedergabeindex ist niedrig und die Farbe wird sich ernsthaft ändern Zerbrechliche Produkte, die Quecksilber hinzufügen und keinen guten Rückgewinnungsmechanismus haben, verursachen eine nicht zu vernachlässigende Umweltverschmutzung Wenn das in Energiesparlampen verwendete Vorschaltgerät erzeugt wird sofortige Hochspannung, wird es bestimmte elektromagnetische Strahlung erzeugen.


Energiesparlampen haben viel Komfort in unser Leben gebracht, bringen aber auch viele Probleme mit sich: Quecksilberverschmutzung, Stroboskop- und elektromagnetische Strahlung.


5. LED-Licht

Kennen Sie die Vor- und Nachteile von Glühlampe, Halogenlampe, Leuchtstofflampe, Energiesparlampe und LED-Lampe


1. Funktionsprinzip: LED, nämlich Licht emittierende Diode, ist ein Festkörper-Halbleiterbauelement, das elektrische Energie in sichtbares Licht umwandeln kann.Es kann Elektrizität direkt in Licht umwandeln.


2. Vorteile: Die Lichtausbeute ist höher als die von Glühlampen und Leuchtstofflampen.Theoretisch ist die Lebensdauer sehr lang und die Leuchtdauer kann 100000 Stunden erreichen.Das eigentliche Produkt beträgt im Grunde 30000-50000 Stunden.Kein Ultraviolett und Infrarot Strahlung; Kein Blei, Quecksilber und andere umweltschädliche Elemente.


3. Nachteile: Es gibt viele Möglichkeiten, weiße LEDs zu realisieren. Die gebräuchlichste und ausgereifteste besteht darin, eine Schicht aus gelbem Phosphor auf den blauen Chip aufzubringen, um das blaue Licht und das gelbe Licht in weißes Licht zu mischen. Daher hat das Material Phosphor einen großen Einfluss auf die Dämpfung von weißen LEDs. Derzeit besteht noch das Problem der LED-Lichtdämpfung.


LED hat die Vorteile der Energieeinsparung und des Umweltschutzes und wird in Zukunft unweigerlich zur Mainstream-Beleuchtungsquelle.


In meiner Arbeit habe ich eine 5-Watt-LED-Röhre als Ersatz für eine 40-Watt-Leuchtstofflampe verwendet. Die Schaltung der Lampenfassung kann ich geringfügig ändern. Es gibt keine Helligkeitsänderung, was wirklich sehr energiesparend ist. Das 35-Watt-Halogen Lampenbecher wird auch durch einen 5-Watt-LED-Lampenbecher ersetzt.Obwohl es Strom spart, gibt es andere Probleme.Die LED hat eine zu gute Kondensationsleistung.Nach dem Austausch ist der Boden ein Lichtpunkt nach dem anderen, während der Halogenlampenbecher hat hoher Heizwert und hoher Stromverbrauch, aber das Licht ist gleichmäßig.


Lassen Sie uns über andere kleine Kenntnisse der Beleuchtung sprechen.


Die Farbtemperatur ist die Skala, die die Lichtfarbe der Lichtquelle darstellt, und die Einheit ist K (Kelvin). Im Allgemeinen besteht das vom menschlichen Auge gesehene Licht aus dem Spektrum von sieben Farben, von denen einige jedoch blau und andere blau sind Rot. Die Farbtemperatur ist eine Methode, die speziell zur Messung und Berechnung der Farbzusammensetzung von Licht verwendet wird.


Generell gilt: je kleiner der Farbtemperaturwert, desto eher gelbes warmes Licht, und je größer der Wert, desto eher kaltes Licht.


Kennen Sie die Vor- und Nachteile von Glühlampe, Halogenlampe, Leuchtstofflampe, Energiesparlampe und LED-Lampe

In Bezug auf die Farbtemperatur haben Glühlampen nur 2700 K oder sogar 2500 K. Die Farbtemperatur ist zu niedrig, was leicht zu Augenermüdung führt.Bei Halogenlampen kann die Farbtemperatur im Allgemeinen über 3000 K oder 3300 K liegen.


Zu warmes Licht ermüdet leicht, zu weißes Licht, das heißt, die Farbtemperatur ist zu hoch, macht die Menschen zu aufgeregt, nicht für die Nacht geeignet.Die Farbtemperatur von etwa 4000 K lässt die Menschen warm werden, wenn sie wach sind Farbtemperatur, Lesen und Lernen sind friedlich und effizient.Daher entspricht das warmweiße Licht mit einer Farbtemperatur von 3000K ~ 4000K eher den visuellen Bedürfnissen der Menschen.


Lichtausbeute verschiedener Lampen:

Wenn wir Lampen oder Leuchtmittel kaufen, fragen wir oft „wie viel Watt hat diese Lampe“, oder sagen dem Chef direkt „Ich möchte eine 15-Watt-Birne“. Unser Subtext ist eigentlich, dass die Lampe „diese Helligkeit haben“ soll.


Selbst bei der gleichen 15-Watt-Glühlampe, Leuchtstofflampe, Energiesparlampe und LED-Lampe ist ihre Beleuchtungshelligkeit unterschiedlich und weit voneinander entfernt.


Denn unterschiedliche Lampentypen mit gleicher Leistung haben unterschiedliche Lichtströme.

Der Lichtstrom ist die Lichtmenge, die von der Lichtquelle pro Zeiteinheit ausgestrahlt wird. Die Beleuchtungsstärke ist der Lichtstrom pro Sekunde, und die Einheit ist Lumen. Dieser Wert gibt die Menge an sichtbarem Licht wieder, die das Auge des Menschen tatsächlich empfangen kann, d.h. es ist ein

Parameter, der auf der Wahrnehmung der Menschen basiert, und eine objektive Verkörperung von "diese Helligkeit haben".


„Damit wir unserem Chef 60 sagen können.“ Allerdings können nur wenige Chefs unsere Bedürfnisse verstehen, und nur wenige Produkte geben die Lumenzahl auf der Verpackung an.


Die Lichtausbeute ist ein Parameter der Lichtquelle, der das Verhältnis von Lichtstrom zu Leistung darstellt.Verschiedene Arten von Lichtquellen haben unterschiedliche Lichtausbeute.Im Allgemeinen beträgt die Lichtausbeute von Glühlampen etwa 10-15 Lumen / Watt, die Lichtausbeute von Energiesparlampen liegt bei 50-100 Lumen/Watt, und auch das Angebot an LED-Lampen ist relativ breit und reicht meist von 60-120 Lumen/Watt.


Die allgemeinen Wohn- und Büroflächen benötigen 300 bis 350 Lumen pro Quadratmeter.Es gibt einen einfachen Algorithmus.Zum Beispiel die Leistung von LED-Leuchten, die für 30 Quadratmeter Bürofläche benötigtwird, also 30 * 3 = 90 Watt, das ist Das heißt, 90 Watt LED-Leuchten, die für 30 Quadratmeter Wohnzimmer erforderlich sind, können den Bedarf decken.


Um den gleichen Lichtstrom zu erreichen, benötigen LED-Lampen im Prinzip nur eine geringere Leistung, daher sind LED-Lampen eine neue Generation energiesparender und umweltfreundlicher Lichtquellen.


Intelligentes LED-Downlight

Kennen Sie die Vor- und Nachteile von Glühlampe, Halogenlampe, Leuchtstofflampe, Energiesparlampe(图1)

Urheberrecht © Shenzhen Covanns Electronics Co., Ltd Sitemap